10 Tipps – worauf muss ich bei der Auswahl einer Fotobox achten?

Die Fotobox ist momentan DER Trend – nur wo liegen die Unterschiede der einzelnen Anbieter? Ein kleiner Leitfaden um die Entscheidung zu erleichtern:

 

1. KOSTENFALLE:     

Auf den ersten Blick wirkt eine Box günstig, aber hinterfragen Sie, ob die Ausdrucke pro Stück verrechnet werden, oder die Zeit auf wenige Stunden limitiert ist. Sonst kann es passieren, dass die Box 3 Stunden gebucht ist und gerade wenn der Spaß so richtig los geht, ist die Zeit um – oder es kommen Extrakosten für Mehrstunden dazu. Oder sind die Ausdrucke unlimitiert und die Box kann ohne Zusatzkosten verwendet werden, bis auch der letzte Gast sein Bild in Händen hält?

2. OFFEN ODER GESCHLOSSEN?

Ist die angebotene Box „nur“ ein Gestell mit einer Kamera und einem Drucker? Grimassen schneiden macht Spaß – allerdings nicht so sehr, wenn man dabei von zig anderen Gästen beobachtet und belächelt wird. Oder wird ein geschlossenes System in Form eines „Zelts“ geboten,  wo der  Vorhang geschlossen werden kann und man unbeobachtet dem Spaß freien Lauf lassen kann? Bleiben die Lichtverhältnisse folge dessen immer gleich? Wird ein professioneller Studiohintergrund verwendet, der auch zum Anlass passt?

   

3. VERFÜGBARKEIT DER BILDER:

In welcher Form bekomme ich die Fotos? Nur als Ausdruck? Nur digital? Sind die Nutzungsrechte inkludiert? Werden die Bilder einzeln und als Collagestreifen anschließend incl. aller Bildrechte auf CD geliefert?

4. BRANDING/LOGO INCLUSIVE?

Ist die persönliche Gestaltung des Logos am Ausdruckstreifen inkludiert oder wird hier ein Mehraufwand berechnet? 

    

5. AUDIO DATEI?

Ist es möglich, persönliche Ansagen einzuspielen? Zum Beispiel, dass eure Whatsapp-Sprachnachrichten umgewandelt und bei Berühren des Touch Screens abgespielt werden. Ein absoluter Wow-Effekt, wenn z.B. die Hochzeitsgäste in der Fotobox von der Stimme des Bräutigams begrüßt werden. Oder kostet diese Leistung extra?

6. ACCESSOIRES:

Sind die Accessoires aus dünnem Papier? Oder muss man sie gar selbst besorgen? Gibt es ein Gästebuch dazu, damit die Erinnerungsfotos mit einem Glückwunsch eingeklebt werden können? Oder gibt es echte Perücken, Brillen, Hüte und vieles mehr, die der Anbieter mitliefert? Weil mit echten Accessoires auch die Fotos echter wirken. 

7. TECHNIK QUALITÄT:

Hinterfragen Sie, welche Kamera verwendet wird. Eine billige Kompaktkamera, mit Aufsteckblitz? Wie lange wohl die Batterien halten? Oder wird ein hochwertiges Studioequipement wie eine Spiegelreflexkamera und eine Studioblitzanlage in höchster Qualität verwendet, damit auch um 5 Uhr in der Früh noch alles perfekt funktioniert.

8. NOTFALLHOTLINE:

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Ein Kind hat sich in die Box geschlichen, Papier in den Druckschlitz gesteckt und der Drucker meldet einen Papierstau, den Sie selbst nicht beheben können? Vorbei der ganze Photobooth Spass? Was passiert wenn jemand den Stecker zieht, oder der Strom ausfällt? Gibt es eine Notfallhotline? Einen Mitarbeiter, der erreichbar ist und den Defekt beheben kann? 

9. DRUCKZEITEN:

Wie lange dauert es, bis die Gäste die Bilder wirklich gedruckt in Händen halten? Die Zeit wird schnell lang, wenn man Minuten warten muss, bis endlich Bilder gedruckt sind. Moderne Thermodrucker schaffen den Druck in ca. 10 Sekunden.

10. FIRMA:

Überprüfen Sie die Impressumangaben! Welcher Anbieter steckt hinter der Fotobox? Gibt es eine richtige Firmenadresse? Oder nur eine Handynummer? Hören Sie auf ihr Bauchgefühl! Gerne beraten wir auch unabhängig und unverbindlich, leisten Entscheidungshilfe, falls Sie fachspezifische Fragen zu einer Fotobox haben: www.321photobooth.at

   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.